BRUMANI Immobilienblog

Finanzierung einer Immobilie – Diese Kreditvarianten stehen Ihnen zur Verfügung

Finanzierung einer Immobilie – Diese Kreditvarianten stehen Ihnen zur Verfügung

Der Traum vom Eigenheim lässt uns einfach nicht los. Endlich Herr über das eigene Haus und den eigenen Hof sein. Auf die Rücksicht zum Nachbar nebenan in dem viel zu keinen Mehrfamilienhaus wird dann endlich verzichtet. Die Freiheit im Eigenheim wartet und macht schon nervös auf sich aufmerksam. Ein Traum der zum Greifen nahe liegt, aber sich trotzdem noch meilenweit entfernt anfühlt. Denn so einfach es in unserer Zeit auch ist ein Haus zu erwerben, so kostspielig ist es doch. Für viele ist der Kauf eines Hauses die teuerste Investition, die sie in ihrem gesamten Leben tätigen werden. Diese Verpflichtung ist nicht zu unterschätzen. Als Unterstützung finden sich zahlreiche Kredite, die Ihnen den Immobilienkauf oder die Baufinanzierung erleichtern. In dieser Flut von Angeboten kann sich ein Einsteiger aber auch leicht verirren. Wir stellen Ihnen heute die wichtigsten Finanzierungsvarianten vor, damit Sie den Überblick nicht mehr verlieren.

Finanzierungsvarianten – ein Überblick

Es gibt eine ganze Reihe an Möglichkeiten, wie Sie Ihre Immobile finanzieren können. Für welche Sie sich am Ende entscheiden liegt natürlich bei Ihnen. Damit Sie die beste Grundlage für eine Entscheidung erhalten, geben wir Ihnen hier eine Übersicht über all Ihre Möglichkeiten.

Der Klassiker: Das Annuitätendarlehen

Es gilt als der Standard bei der Immobilienfinanzierung. Hierbei handelt es sich um ein langfristiges Darlehen, bei der Sie als Kreditnehmer Ihre Schuld in konstanten Kreditraten abbezahlen. Diese gleichbleibenden Raten werden auch Annuitäten genannt. Da sich während der der Laufzeit der Zinsanteil nach und nach verringert, kann der der Tilgungsanteil langsam erhöht werden und Sie sind somit in der Lage, den Kredit insgesamt schneller zurückzuzahlen.

Tipp zum Weiterlesen: Laufender Kredit – kann ich meine Immobilie trotzdem verkaufen?

Ein Blick in die Zukunft – Das Forward-Darlehen

Sich bereits heute einen Zinssatz für morgen sichern? Mit dem Forward-Darlehen ist das kein Problem. Hier sichert sich der Darlehensnehmer einen Zinssatz für sein Darlehen in der Zukunft zu einem bestimmten Zeitpunkt. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn beispielsweise ein aktuell niedriges Zinsniveau für ein in der Zukunft liegendes Darlehen gesichert werden soll. Wer sich genügend Zeit zum Vergleichen der Angebote nimmt, hat gute Chancen auf einen günstigen Kredit.

Kurz und Flexibel mit dem variablen Darlehen

Ein variables Darlehn wird nur selten von den Banken angeboten, doch für Kreditnehmer ist es meist optimal. Hier haben Sie aufgrund der kurzen Kündigungsfrist die Möglichkeit den Kredit auch mit einmaligen, höheren Zahlungen schnell abzubezahlen. Dies ist besonders dann eine gute Alternative, wenn Sie nicht auf eine lange Bindung angewiesen sein möchten. Variabel sind jedoch auch die Zinsen. Der Zinssatz ist nämlich nicht fest, sondern passt sich alle drei bis sechs Monate an den aktuellen Kapitalmarktzins an.

Schnelle Entschuldung mit dem Festdarlehen

Sie wissen, dass Sie den Kredit auch in einem Rutsch abbezahlen können – nur eben heute noch nicht? Dann ist das Festdarlehn eine gute Option für Sie. Hierbei ist es Ihnen möglich das Darlehen am Ende der Sollzinsbindung in einer Summe zurückzuzahlen. Während der Laufzeit sind für den Kreditnehmer nur die Zinsen zu tragen. Meist werden für die Tilgung des Darlehens Bausparverträge, Versicherungen oder Investmentfonds separat angespart und schließlich verwendet. Sparen Sie ein solches Tilgungsinstrument an, so müssen Sie auch hier monatlich einen Teil Ihres Verdienstes einzahlen. Aus diesem Grund zahlt sich diese Art des Darlehens jedoch nur aus, wenn Sie sich schnell entschulden möchten und bereit sind, eine höhere monatliche Rate zu stemmen. Belohnt werden Sie dafür mit deutlich weniger Zinsen als beim Annuitätendarlehen.

Per Bausparvertrag zur Schuldenfreiheit – Das Bauspardarlehen

Ein Festdarlehen wird in vielen Fällen mir einem Bausparvertrag beglichen. Das Bauspardarlehen gilt daher als „Normalfall“ des Festdarlehens. Hierbei wird wie beim Festdarlehen der Finanzierungsbetrag vorfinanziert, während der Kreditnehmer parallel einen Bausparvertrag neu anspart. Dieser wird nach 7-11 Jahre ausgezahlt, wodurch ca. 40-50 Prozent des Darlehens auf einen Schlag getilgt werden können. Das Restdarlehen fällt meist sehr günstig aus und es wird in den nächsten 9-12 Jahren zurückgezahlt. Diese Methode lohnt sich, da in der zweiten Phase der Finanzierung meist sehr günstige Zinssätze ergeben und außerdem Sondertilgungsmöglichkeiten für den Kreditnehmer eine Option darstellen. Es lohnt sich also für Kreditnehmer diese Finanzierungsvariante in Betracht zu ziehen. Aufgrund der abweichenden Struktur von gängigeren Finanzierungen ist ein Vergleich jedoch nicht unkompliziert. Lassen Sie sich bei der Entscheidung also etwas Zeit.

Entschuldung durch Fremdnutzung: Die Immobilie als Kapitalanlage

Neben all den Möglichkeiten zur Finanzierung für die Eigennutzung einer Immobilie, ist sie auch als Kapitalanlage geeignet. In diesem Fall erwerben sie eine Immobilie, um durch Mieteinnahmen und steuerliche Vorteile einen möglichst hohen Gewinn mit der Immobilie zu erzielen. Hierzu eignen sich besonders vermietete Eigentumswohnungen, Miet- oder Geschäftshäuser. Wichtig bei dieser Art Finanzierung ist jedoch eine einwandfreie Bonität, da Risiken wie Leerstand oder eventuelle Renovierungsarbeiten abgedeckt sein müssen.

Anschlussfinanzierung mit dem Folgedarlehen

Es ist möglich ein bestehendes Darlehen durch ein neues abzulösen. Sofern Sie für dieses Folgedarlehen zur selben Bank gehen, wird dieses Vorgehen Prolongation genannt. In den meisten Fällen ist es aber besser, eine andere Bank aufzusuchen, um beispielsweise einen besseren Zins zu erhalten. Dann spricht man von einer Umschuldung.

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Termin mit unseren Immobilienprofis und lassen Sie sich umfangreich zu allen Fragen rund um das Thema Immobilie beraten!

Oder finden Sie hilfreiche Immobilientipps in unseren anderen Blogbeiträgen:

Aktuelles aus der Immobilienbranche

 | 

 | 

© Copyright Brumani Immobilien GmbH 2017 – 2021 | Alle Rechte vorbehalten