BRUMANI Immobilienblog

Wertermittlung Immobilie: Mithilfe dieser Tipps den richtigen Preis ermitteln

Wertermittlung Immobilie: Mithilfe dieser Tipps den richtigen Preis ermitteln

Den Marktwert im Feldversuch selbst zu testen ist wohl nur nach einer Trennung auf dem Dating-Markt eine gute Idee. Bei Immobilien steht hingegen weniger Experimentierfreude an oberster Stelle. Denn zu schnell verlieren Sie mit einem falsch angesetzten Preis zu viel Geld. Damit Ihre Immobilie genauso viel Erfolg auf dem freien Markt hat wie Sie, bedarf es einer angemessenen Vorlaufzeit und vor allem der richtigen Einschätzung. Wenn Sie den Wert Ihrer Immobilie exakt bestimmen möchten, benötigen Sie als Laie einiges an Zusatzwissen oder die helfende Hand eines Experten. Wir sind für Sie da und führen Sie durch die komplexe Thematik der Wertermittlung bei Immobilien. Denn genau wie sich selbst möchten Sie natürlich auch Ihre Immobilie nicht unter Wert verkaufen.

Immobilien bewerten – Wozu?

Immobilien sind teuer. Und je größer sie sind desto höher klettert auch der Preis dafür. Doch nicht nur die Größe einer Immobilie entscheidet über ihren Preis. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht danach aussehen mag, Immobilien sind doch so individuell und einzigartig wie ihre Bewohner. Schon kleine Veränderungen haben einen großen Einfluss auf den Wiederverkaufswert des Objekts. Aus diesem Grund können sich sogar oberflächlich gleiche Reihenhäuser in bestimmen Fällen preislich unterscheiden.

Den genauen Wert Ihrer Immobilie zu kennen ist immer wichtig – nicht nur bei Verkauf. Immobilieneigentümer wissen, was alles von dem Wert der eignen vier Wände abhängt. Kommt es tatsächlich zu einer Scheidung wird in vielen Fällen anhand des aktuellen Marktwertes der Immobilie gerne der Unterhalt berechnet, aber auch das Finanzamt oder die Bank interessieren sich zuweilen für Ihren Immobilienwert. Besonders wenn diese Stellen ein externes Gutachten beauftragen, um diese Information zu erhalten, ist es für Sie ratsam selbst gut über den Wert Ihres Wohnobjekts Bescheid zu wissen. Somit sind Sie im Falle eines Fehlers von Seiten dieser Einrichtungen vorbereitet und in der Lage sich zu wehren!

Der Verkehrswert

Ausschlaggebend für den schlussendlichen Angebotspreis einer Immobilie, wie er beispielsweise im Internet zu finden ist, ist der sogenannte Verkehrswert. Dieser Begriff stammt aus dem Baurecht und dient lediglich als ein Synonym für den Marktwert. Damit wird also der Wert der Immobilie bezeichnet, den sie auf dem aktuellen Immobilienmarkt besitzt. Mehr Informationen finden Sie in unserem Beitrag Der Verkehrswert – so wird er ermittelt. Dieser Wert muss transparent und mit anerkannten Bewertungsverfahren bestimmt werden. Um das zu erreichen hat der Gesetzgeber drei Verfahren ausgearbeitet, die je nach Bedarf sowohl von Immobilienmaklern, sowie Gutachtern und auch von Privatpersonen zur Wertermittlung für Immobilien genutzt werden. Erlauben Sie uns Ihnen diese Verfahren in Kürze vorzustellen.

Das Vergleichswertverfahren

Dieses Verfahren ist das wohl simpelste der drei. Es ist schnell, unkompliziert und verschafft dem Anwender einen guten ersten Eindruck von dem Objektwert. Auch bei unserer kostenlosen online Wertermittlung verwenden wir dieses Verfahren. Es ist anwendbar bei allen Immobilienarten und berücksichtigt die aktuelle Marktlage, indem Objekte in der gleichen Lage mit ähnlicher Größe und Ausstattung herangezogen werden. Auf Grundlage der dafür erarbeiteten Angebotspreise wird der Marktwert der zu bewertenden Immobilie bestimmt.

Bei der Anwendung dieses Verfahrens ist es wichtig zu wissen, dass es sich hierbei nur um eine Schätzung des Verkehrswertes handelt. Das Vergleichswertverfahren bietet kein genaues Ergebnis, sondern nur eine Preisspanne. Grund dafür ist die Einzigartigkeit jeder Immobilie, weswegen sich nicht immer gute Vergleichsobjekte finden. Auch eventuelle Marktschwankungen werden bei dieser Methode nicht einberechnet.

Das Ertragswertverfahren

Angewendet wird das Ertragswertverfahren vor allem bei Objekten, die nicht zur Eigennutzung dienen, sondern bei denen eine Rendite erwirtschaftet wird. Dies ist beispielsweise der Fall bei Mehrfamilienhäusern oder Gewerbeimmobilien. Bewertet wird eine Immobilie mit diesem Verfahren, indem Bewirtschaftungskosten, für Instandhaltung und Betrieb, von der erzielbaren Jahresmiete abgezogen werden. Von diesem Betrag ist der Liegenschaftszinssatz abzuziehen und das Ergebnis mit einem individuellen Vervielfältiger zu multiplizieren. Abschließend wird noch der aktuelle Bodenwert des Grundstücks zum Gebäudewert addiert.

Mit dem Ertragswertverfahren wird der tatsächliche Ertragswert einer Immobilie zuverlässig ermittelt.

Das Sachwertverfahren

Zum Einsatz kommt das Sachwertverfahren bei selbst genutzten Immobilien immer dann, wenn keine Vergleichsobjekte vorhanden sind oder die gängigen Mieten nicht ermittelt werden können. Dieses Verfahren teilt sich in zwei verschiedene Berechnungsschritte, denn der Wert des Bauobjektes und der Wert des Grundstücks werden getrennt ermittelt. Für das Sachwertverfahren wird ein Gutachter hinzugezogen, der die Herstellungskosten des Gebäudes und den baulichen Standard berücksichtigt.

Die Anwendung des Sachwertverfahrens durch einen Laien ist also nicht möglich, da es für die richtige Einschätzung der baulichen Anlage Expertenwissen bedarf.

Wo bewerte ich meine Immobilie?

Für eine Immobilienbewertung können Sie sich an viele Stellen wenden. Der erste Anlaufpunkt für alle, die eine Wertermittlung für den Hausverkauf benötigen, ist der Immobilienmakler. Hier erhalten Sie eine erste Einschätzung Ihrer Immobilie gefolgt von einer genaueren Bestimmung des Verkehrswertes. Außerdem sind Sie nach der kompetenten Beratung durch einen erfahren Makler bestens aufgestellt für den anrollenden Verkaufsprozess.

Wird der Immobilien- oder Wohnungswert für eine Auseinandersetzung vor Gericht, wie beispielsweise eine Scheidung, benötigt, dann müssen Sie ein rechtssicheres Gutachten in Auftrag geben. In der Regel handelt es sich bei dem Gutachter um einen Ingenieur oder Architekten, der die Immobilie aufgrund eines umfangreichen Fachwissens bewertet. Dies ist ein kostspieliger Prozess, für einen Gerichtsprozess jedoch unerlässlich.

Ihre online Immobilienbewertung

Ist ein Gerichtsprozess nicht in Sicht und mit dem Verkauf haben Sie es auch noch nicht eilig? Wenn Sie aber trotzdem mehr über den Wert Ihres Hauses erfahren möchten, dann raten wir Ihnen zu einer online durchgeführten Immobilienbewertung. Hier erhalten Sie einen schnellen und verlässlichen Überblick über den Marktwert Ihrer Immobilie. Mithilfe dieses ersten Anhaltspunktes sind Sie in der Lage Steuern bei der Schenkung oder Erbschaft von Immobilien besser einzuschätzen und auch ein klareres Bild von einer Beleihung bei der Bank zu erhalten. Erfahren Sie mehr über den Wert Ihrer Immobilie und lassen Sie sie jetzt online bewerten.

 | 

 | 

© Copyright Brumani Immobilien GmbH 2017 – 2021 | Alle Rechte vorbehalten