BRUMANI Immobilienblog

In und um die Breisgaumetropole herum: Haus kaufen in Freiburg und Umgebung

In und um die Breisgaumetropole herum: Haus kaufen in Freiburg und Umgebung

Freiburg ist eine sehr besondere Stadt. Obwohl sie zweifelsohne ein Teil Deutschlands ist, scheint sie zumindest geografisch doch unseren europäischen Nachbarländern deutlich zugeneigter zu sein. Hinter schwarzen Wäldern und hohen Bergen versteckt sich die grüne Metropole. Nur wer den Schwarzwald umfährt oder sich auf die schwierige Reise durch das Höllental begibt, erreicht diese einzigartige Stadt. Trotzdem ist sie einer der beliebtesten Wohnorte Deutschlands. Der Immobilienmarkt boomt hier und auch um die Breisgaumetropole herum werden immer mehr Häuser gekauft. Was das Leben in Südbaden so besonders macht und worauf Sie beim Kauf eines Hauses hier achten sollten, zeigen wir Ihnen jetzt.

Ruhe vor Ort und Kultur gleich um die Ecke

In Freiburg erhalten die Bewohner ein Gesamtpaket. Hinter dem Schwarzwald finden sie Ruhe und Geborgenheit, dort sind sie geschützt vor all den Schrecken, die diese Welt zu bieten hat. Gleichzeitig sind die Tore in die große weite Welt aber auch geöffnet. Von Freiburg aus sind große kulturelle Städte, wie Paris oder Basel, nur einen Steinwurf weit entfernt. Wer die Sicherheit des eigenen Zuhauses einmal satt hat, der findet hier Spannung, Spaß und viel Neues zu entdecken.

Für das herrlich sonnige Wetter ist der Südschwarzwald ebenfalls beliebt. Freiburg und sein Umland werden gerne als „die Toscana Deutschlands“ bezeichnet, weil Freiburg die Stadt mit den meisten Sonnenstunden Deutschlands hat. Die Sommer sind warm und die Winter eher mild. Und obwohl Freiburg sehr mittig in Europa liegt und jedes Urlaubsziel von dort aus in wenigen Stunden erreicht werden kann, macht das herrliche Wette in der Heimatstadt für die Bewohner einen Sommerurlaub fast schon überflüssig.

So wird die Spekulationssteuer berechnet

Für die Spekulationssteuer ist einzig der erzielte Gewinn wichtig. Denn nur die Differenz zwischen Verkaufserlös und ursprünglichem Kaufpreis muss versteuert werden. Davon befreit sind auch zusätzliche Kosten, die während des Verkaufsprozesses anfallen. Maklerprovision und Notarkosten gehören also nicht zu der steuerpflichtigen Masse.

Nichts anderes gilt für den Immobilienverkauf aus einer Erbschaft. Hierbei ist der Wert entscheidend, zu dem der Erblasser die Immobilie ursprünglich erworben hat und der schlussendliche Verkaufspreis. Dennoch gibt es Mittel und Wege, um die Spekulationssteuer zu umgehen.

Der Weg zurück steht allen offen

Selbst diejenigen, die in jungen Jahren ihr Glück in den großen Deutschen Städten suchten, weil Freiburg ihnen zu klein wurde, kehren oft nach einigen Jahren zurück. Denn im Vergleich zu Großstädten, wie Berlin oder Hamburg, bietet Freiburg ähnlich viel Zerstreuung, aber eben auch Sicherheit und Stille. All diese positiven Eigenschaften machen Freiburg zu einem Lieblingsort, den sich mittlerweile immer mehr Menschen als Heimatort aussuchen. Das hört sich zwar sehr schön an, doch auch ein solches Paradies hat mit Problemen zu kämpfen.

Schön aber teuer – Der Kampf der Freiburger

Die Freiburger lieben ihre Heimatstadt und doch verfluchen sie auch manche. Denn viele von ihnen sehen sich vor ein großes Problem gestellt: Das Wohnen hier wird immer teurer. Ein Haus in Freiburg zu kaufen wird immer schwerer. Die Immobilienpreise steigen und steigen und für einige der alt eingesessenen Bewohner wird es anstrengender mitzuhalten. Der Immobilienmarkt in Freiburg entwickelt sich zunehmend zum Nachteil seiner Bürger. Vielen bleibt da nur noch die Flucht ins Umland.

Ein sicherer Hafen: Hier ist die Welt noch in Ordnung

Die Kosten für eine Wohnung im Freiburger Stadtzentrum können schon lange mit denen in Berlin mithalten. Die Beliebtheit Freiburgs ist Segen und Fluch zugleich, denn die Flut an Zugezogenen treibt auch die Immobilienpreise in die Höhe. Viele wollen die überteuerten Preise, lange Wartezeiten und anstrengenden Bewerbungsverfahren nicht mehr in Kauf nehmen und weichen ins Umland aus. Denn nicht nur Freiburg hat seine schönen Ecken, auch rings herum finden sich wahren Goldschätze.

Über den Tellerrand – Hier finden Sie Gemeinden mit Potential

Wer eine etwas weitere Strecke zum Job oder der beliebten Einkaufsstraße in Kauf nimmt, der wird dafür reichlich belohnt. Freiburg ist nämlich umringt von kleinen gemütlich Ortschaften, die nur auf Zuwachs warten. Ganz in der Nähe erleben Häuser in Denzlingen einen wahren Aufschwung. Die Gemeinde liegt in direkter Nachbarschaft, von den horrenden Immobilienpreisen ist hier allerdings kaum etwas zu spüren. Auch in anderen Städten, wie Heitersheim und Herbolzheim steigt die Nachfrage nach Immobilien langsam.

Das wurde auch Zeit, denn was diese Orte Freiburg voraus haben, ist die fast dorfähnliche Gemütlichkeit jedoch mit einem schnellen Zugang zum städtischen Leben. Was ihnen an Zentralität fehlt machen diese kleinen Gemeinden durch eine gute Verkehrsanbindung wieder wett. So ist nur nach wenigen Minuten Zug- oder Autofahrt die Freiburger Altstadt erreicht. Mehr und mehr Menschen erkennen deshalb auch das Potential, das in etwas weiter entfernten Orten wie Waldkirch, liegt. Bei so viel Entscheidungsspielraum sind der persönlichen Entfaltung keine Grenzen mehr gesetzt.

 | 

 | 

© Copyright Brumani Immobilien GmbH 2017 – 2021 | Alle Rechte vorbehalten