BRUMANI Immobilienblog

Immobilienmarketing – Das sind die neuesten Trends!

Immobilienmarketing – Das sind die neuesten Trends!

Der technische Fortschritt dringt immer weiter in die Tiefen unserer Gesellschaft vor. Mittlerweile ist er auch beim eher konservativen Immobilienmarkt angekommen. Besonders für Zwecke des Marketings tritt die Technologie seit einigen Jahren mehr und mehr in den Vordergrund. Angefangen mit der Vermarktung attraktiver Immobilien auf Online-Plattformen, nutzen Verkäufer immer euphorischer virtuelle Hilfsmittel, um den Interessenten ein noch eindrucksvolleres Erlebnis ihrer Immobilien zu ermöglichen. Der Immobilienmarkt boomt und so muss auch das Immobilienmarketing mithalten. Die neusten aber auch die bestbewährten Trends im Immobilienmarketing zeigen wir Ihnen heute.

Virtuelle Welten erzeugen echte Emotionen

Die einfache Zeichnung eines Grundrisses ist schon längst veraltet. Zu wenig Emotionen werden durch die Kritzelei vermittelt. Jedem, der sich schon einmal eine Grundrisszeichnung angesehen hat, ist dieses Gefühl bekannt. Verständlich ist das Abgebildete allemal, angeregt oder inspiriert wird davon jedoch kaum jemand. Im Immobilienmarketing ist diese Einfachheit daher schon lange veraltet. Effektiver sind hingegen 3D-Renderings, die immer öfter in Online-Anzeigen Verwendung finden. Aber auch diese Methode ist nicht mehr aktuell und muss vielleicht bald vor anderen virtuellen Darstellungsformen weichen. Wie viel Kreativität in Marketingköpfen steckt, zeigt sich bei der Betrachtung dieser neuen Immobilienmarketing Trends.

Licht, Kamera uuund Action! Mit dem Imagefilm zum großen Kino

Aufblende. Über dem spiegelnden Wasser eines Pools erheben sich die gleißenden Strahlen der aufgehenden Sonne. Ein weiß verputztes Haus taucht aus dem Dunkeln auf, umgeben von einem grünen Blätterkissen. Imagefilme sind mittlerweile wohl eines der beliebtesten Mittel im Immobilienmarketing. Und die können sich sehen lassen. Mit viel Liebe fürs Detail und technisch bestens ausgerüstet fangen hier Filmemacher den Charakter eines Gebäudes ein und vermitteln das darin enthaltene Lebensgefühl kunstvoll an den Betrachter. Viele dieser Imagefilme stehen Hollywood-Blockbustern dabei in fast nichts nach. Der gewünschte Effekt bleibt dabei nicht aus: Immobilien mit Imagefilm werden vielen Verkäufern geradezu aus den Händen gerissen. Dieser Trend im Immobilienmarketing erfordert zwar ein gewisses Maß an Kreativität und Geschick, ist dafür aber auch sehr effektiv!

Die Marketing-Lounge – falsch und doch so echt

Besonders für Immobilien, die erst noch gebaut werden müssen oder sich gerade im Bau befinden, ist es wichtig den Interessenten ein Gefühl für das fertige Gebäude zu vermitteln. Hierfür fertigen Verkäufer Musterbauten von einigen Räume an. Auf diese Weise können Interessenten eine Immobilie also bereits vor der tatsächlichen Fertigstellung besichtigen. Von dem Belag des Bodens bis hin zu der Form des Waschbeckens sind potentiellen Käufer in einer Marketing-Lounge in der Lage, den Charme der Immobilie hautnah zu erleben. Der Aufbau eines solchen Musterbaus ist zwar durchaus eine effektive Vermarktungsstrategie, jedoch im gleichen Maße aufwendig. Meist wagen sich vor allem große Immobilienfirmen, die ihre Bauwerke bereits vor der Fertigstellung verkaufen wollen, an ein solches Projekt. Immobilienbesitzer mit kleinerem Geldbeutel ist es jedoch mit dem nächsten Marketingtrend möglich einen ähnlichen Effekt zu erzielen – und das mit deutlich weniger Aufwand.

Der neuste Trend: Virtual Reality

Diese technische Neuheit revolutioniert das Immobilienmarketing. Hier wird das Erleben einer Immobilie auf eine neue Stufe gestellt. Mithilfe von virtueller Realität, die man durch hochauflösende Brillen oder Bildschirme erlebt, ist es für Interessenten möglich durch die Räume eines Gebäudes zu schreiten, bevor es überhaupt gebaut wurde. Im Gegensatz zu einem realen Musterraum ist dies jedoch gemütlich vom eigenen Wohnzimmer aus erlebbar. Doch nicht nur das, virtuelle Realitäten erlauben es außerdem die Zimmer so zu verändern, wie es dem Betrachter beliebt. Auf diese Weise können Interessenten nicht nur mit der veränderbaren Raumwirkung experimentieren, sondern auch ihre eignen Zukunftsvorstellungen auf die Immobilie projizieren. Mehr emotionale Bindung geht da kaum.

Auch wenn die Virtual Reality Technologie das Immobilienmarketing in den kommenden Jahren radikal verändert, gehen Experten nicht davon aus, dass diese Marketingstrategie andere, wie 3D-Renderings oder Lounges ablöst. Viel mehr ist Virtual Reality als eine Ergänzung zu andern Optionen zu betrachten. Und wer weiß, vielleicht findet das Immobilienmarketing ja bald ganz andere Wege, um das Erlebnis Immobilie noch außergewöhnlicher zu gestalten.

Die Zukunft des Immobilienmarketings – Ein Ausblick

Der Immobilienmarkt war in den letzten Jahren keine Industrie der Revolution. Man hat sich stattdessen auf alt bewehrtes konzentriert und nur sporadisch über den Tellerrand hinausgeblickt. Mit dem stetig wachsenden Immobilienangebot kommt jedoch auch mehr Konkurrenz auf. Um in dem härter werdenden Wettbewerb zu bestehen, müssen sich Immobilienbesitzer effektivere Methoden ausdenken, wie sie ihre Immobilien vermarkten. Das ist der Immobilienbranche gelungen und so steuert sie nun in bisher noch unbekannte Gewässer. Nach den ersten Luftaufnahmen via Flugdrohnen werden nun Stück für Stück neue technische Hilfsmittel erforscht. Die gefundene Experimentierfreude entkommt wohl nur noch den schlechtesten Marketing Profis.

Mut für Neues

Konnten wir Sie zu neuen Marketingstrategien für Ihren nächsten Immobilienverkauf inspirieren? Die technischen Möglichkeiten sind beinahe endlos, doch vor allem unerfahrene Verkäufer sollten vorsichtig sein. Wer auf zu viele Marketingtrends gleichzeitig setzt, läuft schnell Gefahr sich zu verzetteln. In den meisten Fällen ist eine traditionelle Vermarktung in regionalen Zeitschriften und Online-Portalen gepaart mit einem der oben genannten Marketingtools die beste Strategie.
Wer sich unsicher bei der Vermarktung der eignen Immobilie ist, der wendet sich lieber an einen Experten. Eine schlechte Marketingstrategie kann den Immobilienverkauf im schlimmsten Fall zum Stillstand bringen. Mit der Hilfe eines erfahrenen Maklers hingegen steuern Sie geradewegs auf den Verkaufsabschluss zu. Oft ist bereits ein kostenloser Beratungstermin bei dem Immobilienmakler Ihres Vertrauens die rettende Hilfestellung.

 | 

 | 

© Copyright Brumani Immobilien GmbH 2017 – 2021 | Alle Rechte vorbehalten