$schema = get_post_meta(get_the_ID(), 'schema', true); if(!empty($schema)) { echo $schema; }

BRUMANI Immobilienblog

Ein perfektes Immobilien-Exposé schreiben – So geht’s

Ein perfektes Immobilien-Exposé schreiben – So geht’s

Beim Immobilienverkauf kann nichts schief gehen – wirklich? Viele Immobilienbesitzer, die versuchen ihre Immobilie privat zu verkaufen, bereuen ihren anfängliche Euphemismus. Denn schnell wird ihnen klar, wie hoch der Arbeitsaufwand beim Verkauf einer Wohnung oder eines Hauses tatsächlich ist. Inmitten dieser Überforderung vergessen viele Privatverkäufer wichtige Informationen und Dokumente für die Interessenten bereitzustellen oder versuchen diese abzukürzen. Das hat jedoch fast immer negative Auswirkungen auf dem Verkaufserfolg. Das Exposé ist eines der Dokumente, die überforderte Verkäufe gerne vernachlässigen. Dabei gehört ein Immobilien-Exposé zu jedem erfolgreichen Verkauf dazu und ein schlechtes Exposé besitzt sogar die Macht Ihre Immobilie in einen unverkäuflichen Ladenhüter zu verwandeln. Warum das so ist und wie Sie ein perfektes Exposé für Ihren Immobilienverkauf schreiben, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Was ist ein Exposé?

Ein Exposé ist das Aushängeschild Ihrer Immobilie. Es handelt sich dabei um die Beschreibung einer zum Verkauf stehenden Immobilie und beinhaltet neben professionellen Fotografien des Objekts auch die wichtigsten Informationen in Textform. Ein gutes Exposé bietet nicht nur Angaben zur der Größe der Wohnfläche, dem Baujahr und dem Grundriss sondern auch eine zielgruppenorientierte Beschreibung des Hauses oder der Wohnung. Ein Exposé wird gemeinsam mit der Immobilienanzeige auf Online-Portalen, in Zeitungen oder anderen Werbeträgern veröffentlicht. Für den Verkauf einer Immobilie ist das Exposé unverzichtbar, weil es mit einer stilvollen und attraktiven Beschreibung Aufmerksamkeit auf sich zieht. So werden die Chancen auf einen erfolgreichen Verkauf erhöht. Das Fehlen eines Exposés wirkt auf Interessenten hingegen wenig vertrauenswürdig. Vor Angst einem Betrug oder auch nur einem schlechten Geschäft aufzusitzen, wenden sich Interessenten daher meist von der betreffenden Immobilie ab.

Bild schlägt Text? Über die Macht der Sprache

Der Glaube ist weit verbreitet, dass ein paar Bilder der Immobilie ausreichen würden, um einen erfolgreichen Verkauf zu garantieren. Das stimmt aber nur zum Teil. Bilder der Immobilie, besonders wenn diese gut sind, ziehen zwar die Aufmerksamkeit der Interessenten auf sich und wecken die Lust zum Kauf, können aber nicht alleine stehen. Denn Bildern mangelt es an Kontext. Betrachter tun sich schwer die visuellen Eindrücke richtig einzuordnen. Zudem sind sie in Zeiten von Social Media an professionelle und beeindruckende Bilder gewöhnt. Daher sind sie immer weniger von ihnen beeindruckt. Am wichtigsten aber locken schöne Fotografien nur sogenannte „Bummler“ an. Diese haben in der Regel kein echtes Interesse daran die Immobilie zu kaufen, sondern möchten sie sich nur ansehen. Kommt es mit solchen Interessenten zu einem Besichtigungstermin, ist das verschwendete Zeit.

Wer tatsächliches Interesse an dem Kauf Ihrer Immobilie hat, der sehnt sich nach Informationen über diese. Wenn Sie als Verkäufer dann keine anbieten, springen ernsthafte Interessenten in dem Glauben ab einer Täuschung aufgesessen zu sein. Im Umkehrschluss kann eine gelungene Beschreibung der Immobilie dazu führen, dass zunächst nur oberflächlich Interessierte einen Kaufwunsch für Ihre Immobilie entwickeln. Wie Ihnen das gelingt, erfahren Sie jetzt.

Sie möchten mehr über den Privatverkauf von Immobilien erfahren?

Die wichtigsten Informationen dazu finden Sie in unserem kostenlosen online Ratgeber “Immobilienverkauf ohne Makler”.
Jetzt natlos weiterlesen!

Das gehört ins Exposé

Daten und Fakten sind für einen Immobilienverkauf bedeutend. Denn erst wenn die Fakten stimmen entscheiden sich Interessenten dazu einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. Damit sich Ihre Interessenten ein gutes Bild der Immobilie machen können, sollten alle wichtigen Eckdaten im Exposé aufgeführt werden. Das beinhaltet Angaben zu:

  • Angebotspreis der Immobilie
  • Immobilienart
  • Baujahr
  • Wohnfläche
  • Anzahl der Zimmer
  • Ist ein Keller/ Dachboden oder ein Stellplatz vorhanden?
  • Bezugstermin
  • Zustand der Immobilie
  • Energieträger und Energieausweis
  • Art der Heizung
  • Qualität der Ausstattung (von einfach bis gehoben)

Auch Fotos der Immobilie sind in einem Exposé erwünscht. Dabei sollten Sie allerdings darauf achten, dass diese ansprechend gestaltet sind. Nehmen Sie die Fotografien daher bei Tageslicht auf. Saubere und aufgeräumte Räume, die weitestgehend frei von persönlichen Gegenständen sind, erlauben den Interessenten ihre eigenen Vorstellungen auf Ihre Immobilie zu übertragen. So wecken Sie Emotionen in den Interessenten und regen währenddessen ihren Kaufwunsch.

So ist ein Exposé aufgebaut

Das Immobilien-Exposé sollte einfach zu lesen sein. Um den Interessenten einen schnellen Überblick über alle wichtigen Daten zu bieten, ist es üblich Informationen wie den Angebotspreis oder die Größe der Wohnfläche nochmals außerhalb des Fließtextes in tabellarischer Form aufzuführen.

Der Fließtext wird in eine allgemeine Beschreibung der Immobilie, eine Beschreibung der Lage und eine Auflistung und Beschreibung der Ausstattung aufgeteilt.

Für die Beschreibung der Lage der Immobilie können Sie sich anhand dieser Fragen orientieren:

Wie ist die Infrastruktur ausgeprägt?
Gibt es in der Nähe öffentlichen Nahverkehr?
Wo befinden sich die nächsten Ärzte, Kindergärten oder Schulen?
Wie weit sind die nächsten Einkaufsmöglichkeiten entfernt?
Welche Naherholungsgebiete befinden sich in der Umgebung?

Bezüglich der Ausstattung der Immobilie sind Interessenten meist an den folgenden Informationen interessiert:

Befindet sich die Wohnung im Vorder- oder Hinterhaus?
Gibt es eine Treppe oder einen Fahrstuhl?
Ist die Immobilie barrierefrei?
Wie ist der Grundriss der Immobilie aufgebaut? Sind alle Zimmer über den Flur erreichbar oder gibt es Durchgangszimmer?
Gibt es einen Balkon, eine Terrasse oder einen Garten? In welcher Himmelsrichtung liegen die Außenbereiche?
Wie wird geheizt?
Welche Besonderheiten weist die Immobilie sonst noch auf? Gibt es einen Kamin?

So überzeugen Sie Ihre Zielgruppe

Jede Immobilie ist genauso individuell wie ihre Besitzer. Ihre Immobilie ist etwas ganz besonderes und darum ist es wichtig genau die Interessenten anzusprechen, die zu Ihrem Objekt passen. Verkaufen Sie beispielsweise eine kleine Eigentumswohnung in der Stadt wirkt diese auf einen Studenten sehr viel attraktiver als auf eine fünfköpfige Familie. Für einen großen Gebäudekomplex mit mehreren Wohnungen und auch gewerblich genutzten Bereichen wird sich kein Rentner mit kleinem Einkommen interessierten, aber für angehende Investoren ist ein solches Objekt genau das Richtige. Sobald Sie herausgefunden haben, welche Zielgruppe Ihre Immobilie anspricht, kennen Sie auch die Interessen und Vorlieben des zukünftigen Käufers.

Diese Vorlieben sind ebenso beim Schreiben des Exposés zu berücksichtigen. Heben Sie daher die Informationen hervor, die Ihre Zielgruppe besonders interessiert. Wo für einen Investor beispielsweise Angaben zur letzten Renovierung der Immobilie, weitere Ausbaumöglichkeiten und die Höhe der Rendite wichtig sind, begeistert sich eine junge Familie hingegen mehr für die Größe des Gartens, das Wohngefühl und mögliche Stellplätze für Fahrzeuge.

Tipps zur Gestaltung Ihres Exposés

Es geht nicht nur um die Details, auch das Gesamtkonzept Ihres Exposés muss überzeugen. Ein visuell ansprechendes und gut zu lesendes Exposé regt Ihre Interessenten zum schmökern an und erhöht Ihre Verkaufschancen.

Tipp 1: Überschriften, die Aufmerksamkeit erregen

Ein gutes Exposé ist – wie wir weiter oben bereits gesehen haben – in verschiedene Abschnitte unterteilt. Das erhöht die Lesbarkeit und gibt den Lesern eine Richtung vor, an der sie sich orientieren können. Wenn Sie diese Abschnitte und auch das gesamte Exposé nun noch mit anregenden Überschriften versehen, ist Ihnen die volle Aufmerksamkeit Ihrer Interessenten garantiert.

Hier sehen Sie drei Beispiele gelungener Überschriften für ein perfektes Immobilien-Exposé:

KAPITALANLEGER AUFGEPASST | WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS IN BESTER LAGE IN TITISEE-NEUSTADT

HOCHMODERNES REIHENMITTELHAUS FÜR DIE GANZE FAMILIE

EINZIGARTIGER WOHNTRAUM MIT GARTEN

Die Aufmerksamkeit und Begeisterung der Interessenten ist Ihnen mit diesen Überschriften sicher!

Tipp 2: Zielgruppengrechte Beschreibungen

Je mehr Sie bei der allgemeinen Beschreibung Ihrer Immobilie auf die Bedürfnisse und Wünsche der Zielgruppe eingehen, desto höher liegen Ihre Erfolgschancen. Dabei ist Ehrlichkeit selbstverständlich das wichtigste, heben Sie aber ruhige die Vorteile der Immobilie hervor. Wenn Sie es selbst beispielsweise lieben sonntagmorgens in Ihrer sonnendurchfluteten Küche einen Kaffee zu genießen, dürfen Sie dieses Erlebnis gerne mit in Ihr Exposé aufnehmen.

Ein zielgruppenorientiertes Exposé könnte beispielsweise so aussehen:

Tipp 3: Ein ansprechendes Design für den letzten Schliff

Professionell erstellte Exposés sind nicht einfach nur Textzeilen auf einer Seite. Echte Profis erstellen dazu eine mehrseitige Broschüre, die auch farblich zu dem Charakter der Immobilie abgestimmt ist. Da Sie bei vielen Portalen keinen Einfluss auf das Design haben ist es üblich, zusätzlich auch eine PDF Datei mit einem ausführlichen und schön gestalteten Exposé zum Herunterladen zur Verfügung zu stellen. Hierbei haben Sie alle kreativen Fäden in der Hand und Ihre Interessenten sind in der Lage sich vorab ein eindrucksvolles Bild Ihrer Immobilie zu machen.

Fazit

Die Erstellung eines Immobilie-Exposés ist kein Hexenwerk, aber unterschätzen dürfen Sie es dennoch nicht. Denn das Exposé ist einer der wichtigsten Aspekte bei Ihrem Immobilienverkauf. Mit etwas Mühe sind Sie in der Lage ein ansprechendes Exposé zu erstellen, Ihre Reichweite somit zu erhöhen und mehr Interessenten anzusprechen. Das steigert Ihre Chancen auf einen schnellen und erfolgreichen Verkaufsabschluss. Sorgen Sie dafür, dass Sie den potentiellen Käufern alle Informationen und für den Verkauf notwendigen Dokumente zur Verfügung stellen. So wirken Sie professionell und vertrauenswürdig. Wenn Sie Schwierigkeiten mit Ihrem Exposé haben oder an einer Expertenmeinung interessiert sind, steht unser Team von BRUMANI Immobilien Ihnen gerne zur Verfügung. Viel Erfolg bei Ihrem Immobilienverkauf!

Sie benötigen Hilfe bei Immobilienfragen?

Wir von BRUMANI Immobilien stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite für Ihren entspannten und erfolgreichen Immobilienverkauf!

Oder stöbern Sie noch etwas in unserem Blog!

Immobilienmarketing

Mit oder ohne Makler? So viel kostet der Hausverkauf

BRUMANI Immobilienblog Die Maklerprovision ist nicht der einzige Kostenpunkt, der beim Immobilienverkauf auf den Verkäufer zukommt. Leider unterschätzen viele Privatverkäufer den finanziellen Aufwand, der für den erfolgreichen Verkauf eines Hauses

Weiterlesen »
So setzen Sie Ihre Immobilie in Szene
Immobilienmarketing

Traumhaus: So setzen Sie Ihre Immobilie in Szene

BRUMANI Immobilienblog Im Zeitalter des Internets wird digitales Immobilienmarketing immer wichtiger. Die Möglichkeiten für Immobilienbesitzer die eigene Immobilie anzupreisen haben sich durch die Digitalisierung vertausendfacht – aber leider sind auch

Weiterlesen »

 | 

 | 

© Copyright BRUMANI Immobilien GmbH 2017 – 2022 | Alle Rechte vorbehalten

Wissen Sie wie viel Ihre Immobilie tatsächlich wert ist?
Finden Sie es jetzt mit unserer kostenlosen Immobilienbewertung heraus!